Pfarrverband Braunlage mit Tanne

Die Kirchengemeinde

Die Gemeinde Tanne liegt ganz idyllisch im Oberharz, ca. 540 ü/M, verdankt seine Existenz einer Eisenhütte und wurde erstmals am 8. November 1355 urkundlich erwähnt.

Das kleine, aber durch seine attraktive Lage im Oberharz befindlliche  Harzdörfchen ist ideal für den naturverbundenen und wanderfreudigen Urlauber geeignet. Ausflüge mit dem Auto sind bis ca. 20 km in alle Richtungen des Harzes erlebnisreich. / Zum  Beispiel – Schloß  Wernigerode, Rübeländer Tropfsteinhöhlen und eine Fahrt  bzw. Wanderung zum  1142 m  hoch gelegenen Brocken, der jährlich tausende von Besuchern anlockt.)

Weitere Attraktionen des Ortes sind das „Harzer Höhenvieh“, das seit 20 Jahren zu einem Familienbetrieb gehört und der jährliche „Kuhball“, mit einem Austrieb der Tiere beginnt und noch immer viele Gäste in die Gemeinde lockt.

Seit der politischen Wende 1989  ist unsere Kirchengemeinde mit der Trinitatis Kirchengemeinde Braunlage zu einem Pfarrverband zusammengeschlossen worden, betreut werden wir von Pfarrer Gresing aus Braunlage.

Unsere Tanner Kirchengemeinde ist mit seinen 128 Mitgliedern eine sehr kleine, aber auch aktive Gemeinde.

Die Tanner Kirche ist ein schlichter Saalbau aus Fachwerk mit einem dreiseitigen Chorabschluß. Im Kirchturm befinden sich die Uhrglocken. Es ist eine sogenannte Holzkirche, die in diesem Jahr außen und innen umfangreich restauriert wurde und sich nun wieder im neuen Glanz zeigt.

Unterlagen belegen, dass  bereits 1593 eine Kirche bzw. Kapelle am jetzigen Standort der Kirche gewesen sein muss. Allerdings ist über den Bau  nichts Genaueres bekannt.

Gebaut wurde die Tanner Kirche in den Jahren 1693 – 1698.

Der wichtigste Ausstattungsgegenstand ist der Flügelschrein, der über der Kanzel hängt. Vermutlich ist er Ende des 16. Jahrhunderts gebaut worden.

Unsere Gottesdienste werden durch eine Knauf- Orgel begleitet, gebaut im Jahre 1893 und es finden sich immer wieder Musikliebhaber, die unsere Orgel einmal spielen wollen.

Unsere Kirchenglocken hängen im sogenannten Glockenhaus gleich neben der Kirche und kündigen die Kirchenveranstaltungen an.

Die Gemeindekuratorin

Mein Name ist Brunhilde Schlesinger, Jahrgang 1949, verheiratet und jetzt im Ruhestand bzw. Unruhestand.

In unserer Gemeinde bin ich als Küsterin tätig. Seit 2012 bin ich im Gemeindevorstand und für die Aufgaben der Kinder- und Jugendarbeit zuständig, diese Tätigkeit führe ich allerdings schon mehrere Jahre aus. Gleichzeitig bin ich stellvertretender Schriftführer  und in der Propsteisynode als Vertretung für Tanne zuständig.

Ich leite seit vielen Jahren einen Teenietreff, Kinder zwischen 5 und 16 Jahren treffen sich jeden Donnerstag bei mir zum geselligen Zusammensein, Lernen und Spielen. Höhepunkte der Gemeinde erfreuen wir mit Gesang, Laienspiel oder Kindermusical wie im letzten Jahr – „Zachäus“-.

Seit März 2012 habe ich in unserer Gemeinde einen Chor ins Leben gerufen, so dass wir mit unseren Sangesfreudigen auch schon Veranstaltungen begleiten konnten.  Diese wöchentlichen Übungs-abende ergeben einen guten Impuls für unsere Gemeinschaft.

Eine monatliche Bibelstunde für unsere Senioren, sowie der Frauenkreis, geleitet von Jutta Freystein, runden die Aktivitäten in der Gemeinde ab. Das jährlich stattfindende Gemeindefest wird von allen Vorstandmitgliedern geplant und betreut.

Von der Ausbildung zum Gemeindekurator erhoffe ich mir viele Impulse und Anregungen,  die ich dann bei meinen Tätigkeiten umsetzen kann, ebenso auch weiterhin das kirchliche Leben im Ort, wie auch über den Ort hinaus zu unterstützen. Wichtig finde ich, eine Ansprechperson für die Kirchengemeinde zu sein.